Emmausbewegung - eine Gemeinde auf dem Weg

Newsletter 2015-2
 
Liebe Geschwister in Emmaus,
 
heute erhaltet ihr den zweiten Newsletter des Jahres 2015.  Wir möchten euch über einiges informieren, was sich überregional bei Emmaus tut. Das Jahr 2015 schreitet voran. Das Ostertreffen haben manche ja noch ganz lebendig  in Erinnerung. Möge es allen zum Segen sein, verbunden mit dem Wunsch,  dass wir noch mehr aneinander denken, besonders am "Emmaustag", dem Ostermontag.
 
Im Leitungsteam haben wir inzwischen den Emmaus-Flyer fertig gestellt, der im vergangenen Ratstreffen im Entwurf vorgestellt wurde. Auch haben wir jetzt ein Roll-up, das parallel zu dem Flyer entwickelt wurde. Ein sehr netter Graphiker, der  Beziehungen zu Emmaus hat, hat uns dabei fachmännisch zur Seite gestanden. Für die Zukunft werden gerade Emmaus-T-shirts geplant, die hoffentlich schon zum nächsten Treffen fertig sind. Lasst euch überraschen. Die Vergabe soll ähnlich gehandhabt werden wie die Annahme des Emmauskreuzes, also eine feste Verbundenheit ausdrücken in der Zugehörigkeit und der Akzeptanz der wichtigsten Werte bei Emmaus.
 
1.  Zeltlager am Ammersee
 
In der ersten Augusthälfte  ist wieder ein offenes Sommertreffen mit Zeltlager geplant. Ähnlich wie im letzten Jahr soll es zur Erholung dienen und es wird gemeinsame Mahlzeiten und Gebete geben. Die Tagesgestaltung im Einzelnen ist relativ frei. Die Umgebung in unmittelbarer Nähe eines Klosters und eines erfrischenden Sees ist eine gute Kombination für "Leib und Seele". Hier kann Emmaus-Familie wachsen. Alle Einzelheiten findet Ihr oben im Anhang.  Anmeldung ist auch kurzfristig möglich, für die Planenden ist natürlich eine baldige Anmeldung hilfreich.
 
2.  Gebetsdienst
 
Barbara Malutzki hat uns die aktuelle Liste von Emmäusen geschickt, die sich für eine tägliche oder wöchentliche Gebetszeit verpflichten. Ihr findet sie oben im Anhang. Wer sich hier noch eintragen möchte, kann sich direkt an Barbara wenden (babs_malutzki at web.de, Telefon  0761/60161). Darüber hinausgibt es eine Liste von Menschen in und außerhalb von Emmaus, die im Bedarfsfall für Emmaus beten. Wenn Ihr bestimmte Anliegen habt, schreibt sie bitte an Barbara (in den nächsten drei Wochen ist sie allerdings in Kur, in dieser Zeit schreibt in dringenden Angelegenheiten bitte an b.beu@orange.fr.)
Es ist schön zu wissen, dass wir von Betenden umgeben sind, und dass wir auch selbst möglichst oft für Emmaus beten dürfen.
 
3. Veranstaltung „Mittendrin“ vom 14. bis 17. Mai 2015 (Christi Himmelfahrt) in Fulda-Künzell
 
Mit Riesenschritten nähert sich jetzt das große Ereignis,  bei dem  alle zwei Jahre  die unterschiedlichen Mitglieder in der CE zusammen treffen. Vorträge, workshops, Lobpreis, Gebet und Gottesdienste geben der Veranstaltung den Rahmen. Damit wir uns als Emmäuse dabei nicht "verlieren", besteht ja die Möglichkeit der gemeinsamen Unterbringung in St. Andreas. Dort werden auch Mitglieder des Straßenchors übernachten, die bei der CE auftreteten werden. Bis nach dem Frühstück und dann wieder abends zum Schlafengehen können wir uns in St. Andreas aufhalten, tagsüber bleiben die Räume geschlossen. Am Ankunftstag des 14. Mai versammeln wir uns ab 13 Uhr dort bis maximal 15 Uhr, um dann gemeinsam zum Tagesort nach Fulda-Künzelsau zu fahren. Von St. Andreas wollen wir über die Tage auch eine Art Shuttle-Betrieb bzw. Fahrgemeinschaften einrichten.  
Bei dem Treffen sind wir, wie schon erwähnt, mit einem Stand und zwei workshops vertreten (zum Thema Schweigen und Jesus im Knast).  Wir bekommen von Karl auf dem Gelände ein Gemeinschaftszelt gestellt, wo wir auch durchgehend mit einem Infostand vertreten sind. Das Gemeinschaftszelt kann auch als Sammelpunkt während der gesamten Tage genutzt werden, z.B. zu den Mahlzeiten und bei denPausen, um auch unter einander Gemeinschaft zu haben, z.B. miteinander essen, chillen, plaudern, sich austauschen etc.
Eine kurzfristige Anmeldung, mit Angabe der Teilnahmetage, ist noch möglich beikarl.fischer@emmausbewegung.de oder Tel. 09087-90300. Wir freuen uns auf diese neue Erfahrung in Emmaus.
4. Beiträge für den Rundbrief
 
Sigrid freut sich freut sich jetzt schon über neue Beiträge für den Rundbrief. Zwar gibt es noch kein Datum für eine Neuerscheinung, doch Artikel sind jederzeit willkommen. Schreibt über alles, was im Zusammenhang mit Emmaus steht und was ihr an eindrücklichen Erlebnissen oder Gebetserhörungen erlebt habt, oder was euch am Herzen liegt. Artikel im Zusammenhang mit Gefängnis sind besonders willkommen. Euren Beitrag bitte an: rudolf.wiebringhaus@t-online.de bzw. Telefon 0208/590581.
 
So hoffen wir, viele von euch im Mai wieder zu sehen und freuen uns auf die neue Erfahrung, als Gemeinschaft zusammen mit anderen Christen für Jesus zu brennen.  
 
Für heute senden wir euch einen herzlichen Gruß und viel Segen, bei dem, was Ihr tut und was durch Euch geschieht.
 
Barbara Beu für das Leitungsteam, mit Karl, Christiane, Peter, Norbert
Drucken
© emmausbewegung 2015